Die Ewigkeit des Augenblicks

 

 

Die Ewigkeit des Augenblicks

Radierungen und Prägedrucke

von

Rahel Mucke und Max Stock

05. November  bis 06. Dezember 2016

Eröffnung: Sonnabend, 05. November 2016, 17-20 Uhr

Einführende Worte: Dr. Brigitte Döbert

Musik: Alexander Beierbach, Saxophon

 

Druckgraphik von Rahel Mucke, geboren 1963, Malerin/Aquarellistin und Graphikerin, sowie des 1948 geborenen Max Stock, bekannt als Grafiker/Plakatgestalter und Maler; präsentiert die 96. Ausstellung des Druckgraphik-Ateliers ab 05. November 2016.

Rahel Mucke, die von 1983-1985 Grafik-Design studierte und seit 2003 zahlreiche Ausstellungen hatte, zeigt poetisch-abstrahierte Graphiken, mit Linien voller Schönheit und Individualität. Sie erforscht ihre Umwelt, die Räume, die Emotionen, wie auch Gedichte, und aus diesen inneren Bildern erwachsen Stück für Stück ihre Arbeiten.

Max Stock, der seit seinem Studium der Gebrauchsgrafik 1968-71 in Berlin und seit 1974 freischaffend tätig, ist ein bedeutender Teil der Berliner Kunstszene, lebt und arbeitet seit 1996 in Berlin-Prenzlauer Berg. Er hat seit 1974 Ausstellungen im In- und Ausland; seine Arbeiten sind in zahlreichen öffentlichen und privaten Sammlungen vertreten. Max Stock ist meist unterwegs, er zeichnet unentwegt, prägt sich die Welt zeichnerisch ein, bevor sie dann in den unzähligen Skizzenbüchern quasi in den Pausen des Sehens, festgehalten wird, um sie dann später auf kostbareren Papierblättern erneut entstehen zu lassen.

Das Arbeiten mit der Linie, einerseits schwungvoll und dagegen kratzig-spröde in Kaltnadel wie auch in Ätzradierungen, ist den beiden Maler-/GraphikerInnen gemeinsam. Und dieser Linientanz wird ergänzt durch den sparsamen Einsatz von Farbe in kleinen Flächen. Beider Arbeiten zeigen eine Reduktion im Formalen, Konzentration im Wesentlichen – Strich und Farbflächen schaffen Harmonie und Atmosphäre.

 

Die einführenden Worte von Dr. Brigitte Döbert zur Eröffnung am Sonnabend, 05. November 2016, können Sie hier nachlesen.

 

 

The eternity of the moment

Etchings and embossed prints

from

Rahel Mucke and Max Stock

05 November to 06 December 2016

Opening: Saturday, 5 November 2016, 17-20 o’clock

Introductory words: Dr. Brigitte Döbert

Music: Alexander Beierbach, saxophone

Print graphic by Rahel Mucke, born in 1963, painter / watercolor artist and graphic artist, as well as by Max Stock, born in 1948, known as a graphic artist / poster designer and painter; presents the 96th exhibition of the Druckgraphik-Atelier (printing graphics studio) from 5 November 2016.

Rahel Mucke, who studied graphic design from 1983 to 1985 and has had numerous exhibitions since 2003, shows poetic-abstracted graphics, with lines full of beauty and individuality. She explores her environment, the spaces, the emotions, as well as the poems, and from these inner pictures, piece by piece her works.

Max Stock, who has been active in Berlin since 1968, and has been working freelance since 1974, is an important part of Berlin’s art scene, has lived and worked in Berlin-Prenzlauer Berg since 1996. Since 1974 he has exhibitions at germany and foreign countries, his works are represented in numerous public and private collections. Max Stock is usually on the road, he draws constantly, the world impressively impresses himself, before it is then fixed in the countless sketchbooks almost in the breaks of the seeing, in order then to re-create them later on more precious paper sheets.

Working with the line, on the one hand vigorous and, on the other hand, scratchy and brittle in dry point as well as in etchings, is common to the two painter / graphic artists. And this linearity dance is complemented by the economical use of color in small areas. Both works show a reduction in the formal, concentrating essentially – dashes and color surfaces create harmony and atmosphere.

The introductory words of Dr. Brigitte Döbert, opening on Saturday, November 5, 2016, can be read here in german.

 

M. Stock, Zweige, 2016, Radierung, 20 x 30 cm, sign. e.a.   R. Mucke, Schlafender und wachender Turm, 2013, Reservage, Kaltnadel, 9,5 x 13 cm     Alexander Beierbach, Tenorsaxophon, 05.11.2016, Foto: B. Lau   Rahel Mucke mit Blumen, 05.11.2016, Foto: B. Lau    M. Stock, Kaltnadelradierungen, 2013 bis 2016