Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

für die Teilnahme an Veranstaltungen des Druckgraphik-Ateliers

beziehungsweise

Aufträge zum Druck durch das Druckgraphik-Atelier/Eberhard Hartwig

und

Kauf von Erzeugnissen von Eberhard Hartwig beziehungsweise anderer Erzeuger

 

1. Vertrag

(1) Die Teilnahme an Lehrveranstaltungen des Druckgraphik-Ateliers ist entgeltpflichtig. Das Entgelt beinhaltet die jeweilige Mehrwertsteuer. Der Vertrag hierzu kommt mit der verbindlichen Anmeldung durch Überweisung (Ausnahme: Montag- / Dienstag-Abend = offenes Malen+Zeichnen/bzw. Drucken für Erwachsene!) spätestens zum jeweils genannten Termin – die Plätze werden in der Reihenfolge des Überweisungseinganges vergeben – zu einer Veranstaltung und ihrer Annahme durch das Druckgraphik-Atelier zustande. Nachträgliche Änderungen kommen nicht in Betracht. Es gibt grundsätzlich keine Ermäßigungen aus sozialen Gründen (Rentner, Arbeitslose, Schüler/Studenten/Auszubildende).

(2) Zum Beleg und als Quittung dienen den Teilnehmenden die bei der Anmeldung zu einer Veranstaltung (mit Ausnahme der Anmeldung zu Einzelberatungen, Einstufungstests und Präsentationen von Volkshochschularbeit) die Überweisungsbestätigungen bzw. Kontoauszüge ihres Geldinstitutes. In Ausnahmefällen können während der Veranstaltung Quittungen ausgegeben werden. Die Gutscheine sind in der Regel nicht übertragbar.

(3) Die Teilnahmeverträge werden unter der Bedingung geschlossen, dass die für die Veranstaltung im Druckgraphik-Atelier wirtschaftlich erforderliche Mindestteilnehmerzahl erreicht wird; dies gilt für Veranstaltungen in der Veranstaltung/Verantwortung des Druckgraphik-Ateliers. D.h. wenn andere Veranstalter das Druckgraphik-Atelier zum Gruppenpreis buchen sind diese für die Durchführung der Veranstaltung haftbar.

(4) Werden die Leistungen des Druckgraphik-Ateliers / E. Hartwigs – ausdrücklich vereinbart und bestätigt – als Einzelleistungen/z.B. Einzelberatungen bestellt (und zum dann Einzel-Stundensatz bezahlt) ist die Regelung unter (3) ausgeschlossen.

(5) Verträge zur Durchführung von Sonderveranstaltungen, oder zum Druck von Erzeugnissen durch das Druckgraphik-Atelier/Eberhard Hartwig oder zum Kauf von Erzeugnissen von Eberhard Hartwig beziehungsweise anderer Erzeuger kommen durch Bestellung und gegenseitige Vereinbarung zustande. Hier gilt nicht zwingend die Schriftform. Es gelten die veröffentlichten Preise und Bedingungen des Druckgraphik-Ateliers bzw. die jeweiligen Vereinbarungen. Das Entgelt/Honorar bzw. der Kaufpreis beinhaltet in der Regel die jeweilige Mehrwertsteuer.

(5.1.) Beim Kauf von Erzeugnissen anderer Produzenten verhandelt Eberhard Hartwig im Auftrag und auf Rechnung des jeweiligen Produzenten. Diese sind nach vollzogener Übergabe somit gewährleistungs- und steuerpflichtig für ihr Produkt.

(6) Vertragspartner sollen ein Alter von mindestens 15 Jahren haben.

(6.1.) Jüngere Personen können an Veranstaltungen für Erwachsene des Druckgraphik-Ateliers nur in Ausnahmefällen in Vereinbarung und auch nur dann teilnehmen, wenn hierdurch die Konzeption der Veranstaltung als Veranstaltung für Erwachsene nicht beeinträchtigt wird. Dasselbe gilt für die Teilnahme von Erwachsenen an für Kinder/Jugendliche angebotenen Veranstaltungen. Es werden/können extra Eltern-Kind-Veranstaltungen angeboten.

(6.2.) Für Kooperationsveranstaltungen z.B. mit Schulen bzw. Veranstaltungen, welche von Kunden/Bildungsträgern für ihren/einen geschlossenen Teilnehmerkreis gebucht werden, sind die jeweiligen Partner zuständig.

(7) Die Geschäfts- und Veranstaltungssprache ist in der Regel/wenn nicht gesondert vereinbart, Deutsch.

(8) Gerichtsstand für Verträge mit dem Druckgraphik-Atelier/Eberhard Hartwig ist Berlin.

 

2. Leistungsumfang und Teilnahmevoraussetzungen

(1) Der Umfang der Leistungen des Druckgraphik-Ateliers / E. Hartwigs (Ort, Zeit, Dauer, Kursthema, Bildungsziel) ergibt sich aus den Beschreibungen im Programm / Flyer des Druckgraphik-Ateliers in der zum Zeitpunkt der Ausschreibung bekannt gemachten und in den Räumen des Druckgraphik-Ateliers ausgehängten bzw. ausgelegten und im Internet veröffentlichten Fassung.

(2) Das Druckgraphik-Atelier kann die Teilnahme an einer Veranstaltung von persönlichen und/oder sachlichen Voraussetzungen abhängig machen. Soweit möglich, wird über die erforderlichen Voraussetzungen im Programm und im Internet informiert.

(3) Bei Verträgen zu Einzelleistungen/Sonderveranstaltungen, beim Druck von Erzeugnissen durch das Druckgraphik-Atelier/Eberhard Hartwig oder beim Kauf von Erzeugnissen von Eberhard Hartwig beziehungsweise anderer Erzeuger gilt der jeweils vereinbarte Leistungs- und Lieferumfang. Verkauf eigenschöpferischer Produkte Eberhard Hartwigs so lange Vorrat reicht. Es gelten die Liefer- und Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Druckgraphik-Ateliers als vereinbart. Bei Produkten des Künstlers Eberhard Hartwig gehen alle Rechte und Pflichten auf den Käufer mit Übergabe des Produktes über, Eberhard Hartwig verbietet jedoch die Nutzung/Bewerbung zu dem Völkerrecht widersprechenden sowie rechtsgerichteten und verfassungsfeindlichen Inhalten. Er erbittet hiermit Mitteilung über Nutzung, Ausstellung und Weiterveräußerung seiner eigenschöpferischen Produkte.

 

3. Entgelte / Preise

(1) Über die Höhe der Entgelte für Veranstaltungen des Druckgraphik-Ateliers wird mit den aktuellen Flyern und im Internet dem Programm des Druckgraphik-Ateliers informiert. Es gibt grundsätzlich keine Ermäßigungen aus sozialen Gründen (Rentner, Arbeitslose, Schüler/Studenten/Auszubildende) für Veranstaltungen in der Verantwortung des Druckgraphik-Ateliers.

(2) Die Gesamtkosten für jede Lehr-Veranstaltung des Druckgraphik-Ateliers sind, soweit nicht anders ausgewiesen, zuzüglich Materialkosten. Sie beinhalten in der Regel die gesetzliche Mehrwertsteuer von 19%.

(3) Rabatte werden durch den einmaligen Kauf/Buchung von Gutscheinen für mehrwöchige Lehr-Veranstaltungen des Druckgraphik-Ateliers – und auf diesen ausgewiesen – gewährt. Diese Gutscheine sind dann bei jeder sie betreffenden Lehr-Veranstaltung vorzulegen. Eine nachträgliche Rabattgewährung bereits abgegoltener Lehrveranstaltungen durch nachträglichen Kauf von Gutscheinen ist nicht möglich. Gutscheine sind gültig für die individuell auf ihnen ausgewiesene Laufzeit.

(4) Bei Verträgen zur Durchführung von Sonderveranstaltungen, oder zum Druck von Erzeugnissen durch das Druckgraphik-Atelier/Eberhard Hartwig oder beim Kauf von Erzeugnissen von Eberhard Hartwig beziehungsweise anderer Erzeuger gelten die veröffentlichten Preise und Bedingungen des Druckgraphik-Ateliers bzw. der jeweiligen Vereinbarungen. Das Entgelt/Honorar bzw. der Kaufpreis beinhaltet in der Regel die jeweilige Mehrwertsteuer.

 

4. Zahlungsmodalitäten

(1) Die verbindliche Anmeldung beinhaltet und verpflichtet – unabhängig von der tatsächlichen Teilnahme – zur Zahlung der im Programm ausgewiesenen Teilnahmekosten per Überweisung vor Beginn der Veranstaltung beim Druckgraphik-Atelier. Die Plätze werden in der Reihenfolge des Überweisungseinganges vergeben.

(2) Ausnahme sind die mehrwöchentlich stattfindenden Lehrveranstaltungen, hier ist vereinbart das tägliche/stündliche (gerundet auf volle Stunden) Teilnahmeentgelt zuzüglich Materialkosten sofort nach der Veranstaltung zu entrichten.

(3) Wird für Wochenend-Lehrveranstaltungen das Teilnahmeentgelt nicht fristgemäß überwiesen (Zahlungseingang beim Druckgraphik-Atelier), ist somit kein verbindlicher Vertrag zustandegekommen. Die Plätze werden in der Reihenfolge des Überweisungseinganges vergeben. Das Druckgraphik-Atelier kann in einem solchen Fall die mündliche Vereinbarung zur Lehrveranstaltung kündigen und den Kursplatz neu vergeben.

(4) Im Druckgraphik-Atelier gilt Barzahlung! Es ist im Druckgraphik-Atelier keine EC-Kartenzahlung möglich!

(5) Nachträgliche Zahlung per Überweisung ist nur in Ausnahmefällen nach Absprache mit dem Veranstalter möglich.

(6) Eine nachträgliche Rechnungsstellung auf den Namen Dritter ist nicht möglich.

(7) In besonders begründeten Einzelfällen kann Ratenzahlung vereinbart werden.

(8) Beim Druck von Erzeugnissen durch das Druckgraphik-Atelier/Eberhard Hartwig oder beim Kauf von Erzeugnissen von Eberhard Hartwig beziehungsweise anderer Erzeuger werden die jeweiligen Zahlungsmodalitäten vereinbart. Bis zur endgültigen Bezahlung der Leistung/des Erzeugnisses hat das Druckgraphik-Atelier/Eberhard Hartwig Besitzrecht.

 

5. Leistungs- und Preisänderungen

(1) Änderungen oder Abweichungen einzelner Leistungen von dem vereinbarten Inhalt des Vertrages (z.B. Änderungen des Programmablaufs), die nach Vertragsschluss notwendig werden und die von uns nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt des geschlossenen Vertrages nicht beeinträchtigen. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. Ich werde Sie von Leistungsänderungen oder -abweichungen unverzüglich in Kenntnis setzen. Im Falle einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Leistung sind Sie berechtigt, unentgeltlich vom Vertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen Veranstaltung zu verlangen, wenn das Druckgraphik-Atelier/Eberhard Hartwig in der Lage ist, eine solche Veranstaltung ohne Mehrpreis für Sie aus dem Angebot anzubieten. Diese Rechte wollen Sie bitte unverzüglich nach meiner Erklärung über die Änderung der Leistung oder die Absage des Vertrages mir gegenüber geltend machen.

(2) Das Druckgraphik-Atelier/Eberhard Hartwig behält sich vor, die ausgeschriebenen und mit dem Vertrag bestätigten Preise im Fall der Erhöhung der Kosten oder der Abgaben für bestimmte Leistungen, wie Material oder Mehrwertsteuer, wie folgt zu ändern: Erhöhen sich die bei Abschluss des Vertrages bestehenden Kosten, insbesondere die Materialkosten, so kann das Druckgraphik-Atelier/Eberhard Hartwig den Preis nach Maßgabe der nachfolgenden Berechnung erhöhen:

Werden die bei Abschluss des Vertrages bestehenden Kosten/Abgaben wie Material oder Mehrwertsteuer mir gegenüber erhöht, kann das Druckgraphik-Atelier/Eberhard Hartwig den Preis um den entsprechenden, anteiligen Betrag heraufsetzen. Eine Erhöhung ist nur zulässig, sofern zwischen Vertragsschluss und dem vereinbarten Termin mehr als 2 Monate liegen und die zur Erhöhung führenden Umstände vor Vertragsschluss noch nicht eingetreten und bei Vertragsschluss für das Druckgraphik-Atelier/Eberhard Hartwig nicht vorhersehbar waren.

Im Falle einer nachträglichen Änderung des Preises hat das Druckgraphik-Atelier/Eberhard Hartwig Sie unverzüglich zu informieren. Dies betrifft insbesondere Preiserhöhungen für Druckaufträge aufgrund höherem zeitlichen Aufwand gegenüber dem veranschlagten zeitlichen Aufwand. Bei Preiserhöhungen um mehr als 5% sind Sie berechtigt, ohne Gebühren vom Vertrag zurückzutreten oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen Veranstaltung zu verlangen, wenn das das Druckgraphik-Atelier/Eberhard Hartwig in der Lage ist, eine solche Veranstaltung ohne Mehrpreis für Sie aus seinem Angebot anzubieten. Die vorgenannten Rechte wollen Sie bitte unverzüglich nach der Erklärung über die Preiserhöhung dem das Druckgraphik-Atelier/Eberhard Hartwig gegenüber geltend machen.

 

6. Organisatorische Änderungen

(1) Es besteht kein Anspruch darauf, dass die Veranstaltung von dem oder der im Programm des Druckgraphik-Ateliers angekündigten Leitenden geleitet wird.

(2) Wird eine Veranstaltung aufgrund einer zu geringen Zahl von Anmeldungen nicht durchgeführt, erhalten die Teilnehmenden das bereits entrichtete Entgelt zurück.

(3) Können Teile von Veranstaltungen nicht in der ursprünglich vorgesehenen Form durchgeführt werden (z.B. wegen Verhinderung der Kursleitung oder in den Veranstaltungsräumen begründeten Hinderungsgründen), bietet das Druckgraphik-Atelier den Teilnehmenden insbesondere durch Nachholen ausgefallener Veranstaltungsteile gleichwertigen Ersatz. Kann ein gleichwertiger Ersatz nicht angeboten werden, oder können Teilnehmende von dem Ersatzangebot keinen Gebrauch machen, werden die Entgelte für nicht in Anspruch genommene Leistungen zurückgezahlt. Einzelheiten dazu sind unter Nummer 9 Absatz 2 und 3 geregelt.

(4) Schadenersatzleistungen in Geld sind – außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit – der Höhe nach auf das Entgelt für die angebotene Lehrveranstaltung des (in Verantwortung des) Druckgraphik-Ateliers begrenzt.

 

7. Pflichten der Teilnehmenden

(1) Bei jeder Teilnahme an einer Lehrveranstaltung des Druckgraphik-Ateliers ist auf Verlangen die Anmeldebestätigung/Überweisung des Teilnahmeentgeltes glaubhaft zu machen durch Vorzeigen. Ist dies nicht möglich, kann die Teilnehmende oder der Teilnehmende von der weiteren Teilnahme ausgeschlossen werden, wenn die Teilnahmeberechtigung nicht auf andere Weise nachgewiesen werden kann.

(2) Die Teilnehmerin oder der Teilnehmer ist verpflichtet, die von ihr oder ihm benutzten Geräte, Einrichtungen und Veranstaltungsräume des Druckgraphik-Ateliers sorgsam zu behandeln sowie die Hausordnung, Arbeitsschutzgebote und die Brandschutzordnung der Gebäude, in denen die Veranstaltungen stattfinden, sowie eventuelle Rauchverbote zu beachten.

 

8. Rücktritt und Kündigung durch das Druckgraphik-Atelier

(1) Das Druckgraphik-Atelier kann vom Vertrag zurücktreten oder ihn kündigen, wenn eine Veranstaltung/Druckleistung aus Gründen, die das Druckgraphik-Atelier nicht zu vertreten hat (z.B. wegen Verhinderung der Kursleitung oder Schließung von Veranstaltungsräumen oder wenn die tatsächliche Teilnehmerzahl einer Lehrveranstaltung dauerhaft unter die wirtschaftlich gebotene Mindestzahl von Teilnehmenden sinkt), ganz oder teilweise nicht stattfinden kann.

(2) Wird eine Veranstaltung/Druckleistung nicht durchgeführt, erhalten die Teilnehmenden/Kunden das bereits entrichtete Entgelt zurück.

(3) Wird eine Veranstaltung nur teilweise durchgeführt, werden die Entgelte für nicht in Anspruch genommene Leistungen zurückgezahlt. Eine Rückerstattung von Auslagen für in Anspruch genommene Verbrauchsmaterialien ist ausgeschlossen. Eine Erstattung von Auslagen für Fahrkosten, Unterkunft und evtl. Verpflegung ist ebenfalls ausgeschlossen.

(4) Das Druckgraphik-Atelier kann den Vertrag während einer Veranstaltung aus wichtigem Grund mit sofortiger Wirkung kündigen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere in den in Absatz 1 und 2 beschriebenen sowie in folgenden Fällen vor:

a) bei nicht erfolgter Zahlung des Entgeltes bzw. bei nicht rechtzeitiger Zahlung vereinbarter Raten,

b) bei fehlenden persönlichen oder sachlichen Voraussetzungen für die Teilnahme an der Veranstaltung gemäß Nummer 2 Absatz 2,

c) bei gemeinschaftswidrigem Verhalten,

d) bei beachtlichen Verstößen gegen die Hausordnung.

(6) Kündigt das Druckgraphik-Atelier gemäß Absatz 5 wegen fehlender persönlicher und sachlicher Voraussetzungen für die Teilnahme, so werden gegebenenfalls die Entgelte für nicht in Anspruch genommene Leistungen wie unter Absatz 3 beschrieben zurückgezahlt.

 

9. Kündigung, Umbuchung, Ersatzteilnehmer und Widerruf durch die Teilnehmenden /Kunden

(1) Die Teilnehmende/Kundin oder der Teilnehmende/Kunde kann den Vertrag schriftlich, persönlich oder per E-Mail dem Druckgraphik-Atelier kündigen. Eine telefonische Mitteilung, die Abmeldung beim Veranstalter gelten als Kündigung.

(2) Das Fernbleiben vom Termin gilt nicht als Kündigung.

(3) Die Kündigung wird von dem Veranstalter/Druckgraphik-Atelier ebenso schriftlich, persönlich am Telefon oder per E-Mail bestätigt. Kündigungen per E-Mail können per E-Mail bestätigt werden.

(4) Bei einer Kündigung bis

a) 6 Tage vor Veranstaltungsbeginn werden das Entgelt unter Einbehaltung einer Pauschale in Höhe von 6,- Euro erstattet. Bei einer Kündigung ab dem 5. Tag bis einen Werktag vor Veranstaltungsbeginn wird das Entgelt unter Einbehaltung einer Pauschale in Höhe von 12,- € erstattet. Entgelte unter 12,- € werden in voller Höhe fällig.

b) bis 4 Wochen vor Beginn einer Veranstaltung, zu der der Veranstalter Quartiere und Arbeitsräume reservieren/buchen musste, z.B. der Pleinair-/Malreise, werden das Entgelt unter Einbehaltung einer Pauschale in Höhe von 6,- Euro erstattet. Eventuelle Quartierkosten muß der Teilnehmer tragen. Ab 4 bis 2 Wochen vor Beginn des Pleinairs/der Malreise betragen die Stornogebühren 20,- Euro zzgl. evtl. Quartierkosten. Danach entfällt die Rückerstattung des Entgeltes.

(5) Ab dem Tag des Veranstaltungsbeginns besteht kein Anspruch auf Erstattung des Entgeltes.

(6) Ihr gesetzliches Recht, einen Ersatzteilnehmer zu stellen, bleibt durch die vorstehenden Bedingungen unberührt.

(7) Sollen auf Ihren Wunsch nach Vertragsabschluß Änderungen hinsichtlich des Termins, des Veranstaltungsinhaltes, des Druckauftrages, der Unterkunft vorgenommen werden, so entstehen dem Druckgraphik-Atelier/Eberhard Hartwig in der Regel die gleichen Kosten wie bei einem Rücktritt Ihrerseits. Ich muß Ihnen daher die Kosten in gleicher Höhe berechnen, wie sie sich im Änderungszeitpunkt für einen Rücktritt vom Vertrag ergeben hätten. Bei anderweitigen, geringfügigen Änderungen berechnen wir jedoch nur eine Bearbeitungsgebühr von EUR 20.

(8) Ein etwaiges gesetzliches Widerrufsrecht (z.B. bei Fernabsatzgeschäften) bleibt unberührt.

 

10. Nicht in Anspruch genommene Leistungen

(1) Nehmen Sie einzelne Leistungen die Ihnen ordnungsgemäß angeboten wurden infolge vorzeitigen Abbruchs oder aus sonstigen zwingenden Gründen nicht in Anspruch, so besteht kein Anspruch auf anteilige Erstattung des Preises.

 

11. Gewährleistung

(1) Weist die Veranstaltung/das Produkt einen Mangel auf, der geeignet ist, das Ziel der Veranstaltung/des Produktes nachhaltig zu beeinträchtigen, hat die Teilnehmende oder der Teilnehmende/Kunde das Druckgraphik-Atelier/Eberhard Hartwig auf den Mangel schriftlich hinzuweisen und ihm innerhalb einer zu setzenden angemessenen Nachfrist Gelegenheit zu geben, den Mangel an der Veranstaltung/dem Produkt zu beseitigen. Geschieht dies nicht, kann die Teilnehmende oder der Teilnehmende/Kunde nach Ablauf der Frist den Vertrag aus wichtigem Grund kündigen.

(2) Schäden oder Zustellungsverzögerungen bei Produkten empfehlen wir dringend unverzüglich an Ort und Stelle mittels Schadensanzeige der zuständigen Zustellungsfirma anzuzeigen. Zustellungsfirmen lehnen in der Regel Erstattungen ab, wenn die Schadensanzeige nicht ausgefüllt worden ist. Die Schadensanzeige ist bei Beschädigung/Nichterhalt binnen 7 Tagen vorzunehmen. Im Übrigen ist der Nichterhalt oder die Beschädigung von Sendungen dem Druckgraphik-Atelier/Eberhard Hartwig anzuzeigen.

 

12. Ausschluss von Ansprüchen

(1) Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung von Leistungen nach dem BGB müssen Sie innerhalb eines Monats nach vertraglich vorgesehener Beendigung der Leistung dem Druckgraphik-Atelier/Eberhard Hartwig gegenüber unter der nachfolgend angegebenen Anschrift geltend machen.

(2) Die Frist beginnt mit dem Tag, der dem Tag des vertraglichen Leistungsendes folgt. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Sonntag, einen am Erklärungsort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag oder einen Sonnabend, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag.

(3) Nach Ablauf der Frist können Sie Ansprüche nur geltend machen, wenn Sie ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert worden sind.

(4) Die Frist aus 12.(1) gilt auch für die Anmeldung von Schäden oder Nichterhalt beim Versand von Produkten. Ein Schadensersatzanspruch wegen Beschädigung ist binnen 7 Tagen nach Erhalt, ein Schadensersatzanspruch wegen Nichterhalt binnen 21 Tagen nach Erklärung des Verlustes durch den Transporteur geltend zu machen.

 

13. Teilnahmebescheinigung / Quittung / Rechnung

(1) Bei regelmäßig erfolgter Teilnahme an einer Lehrveranstaltung (mindestens 70 Prozent) erstellt der Veranstalter auf Wunsch eine Teilnahmebescheinigung. Dieser Wunsch muß innerhalb der Veranstaltung geäußert werden.

(2) Ein Beleg für die Teilnahme, für erbrachte Leistungen/erworbene Produkte ist der Überweisungsbeleg. Auf Wunsch können eine Quittung bzw. Rechnung ausgestellt werden.

 

14. Haftungsausschluss

(1) Für Unfälle und sonstige Schädigungen der Teilnehmenden bzw. Diebstähle oder Schädigungen ihrer Sachen während der Veranstaltungen haftet das Druckgraphik-Atelier nur bei ihm zuzurechnendem Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

(2) Der Ausschluss gemäß Absatz 1 gilt nicht, wenn der Veranstalter / das Druckgraphik-Atelier Pflichten schuldhaft verletzt, die das Wesen des Vertrages ausmachen (Kardinalpflichten), ferner nicht bei einer schuldhaften Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit der oder des Teilnehmenden.

(3) Für Unfälle und sonstige Schädigungen während des Hin- bzw. Rückweges zu bzw. von den Veranstaltungen übernimmt das Druckgraphik-Atelier keine Haftung.

 

15. Urheberschutz

(1) Das Kopieren und die Weitergabe von Lehrmaterialien ist ohne Genehmigung nicht gestattet.

(2) Fotografieren, Filmen und Aufnahmen auf Tonträgern in den Veranstaltungen sind ohne Genehmigung nicht gestattet.

 

16. Speicherung/Arbeit mit personenbezogenen Daten

(1) Zum Zwecke der Verwaltung und Bewerbung der Veranstaltungen speichert der Veranstalter Daten. Dies sind unter anderem: Name, Vorname, Titel, Anschrift, Alter, Geschlecht, Telefonnummern, E-Mail Adresse, Homepage, evtl. besuchte Veranstaltungen und Zweck des Besuches.

(2) Für die Speicherung und Arbeit mit diesen Daten ist die Einverständniserklärung des jeweiligen Veranstaltungsbesuchers im Rahmen der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen erforderlich. Sein Einverständnis erklärt der Besucher/Kunde mit der Kenntnisgabe seiner Daten an den Veranstalter. Ohne diese Einverständniserklärung sind Verträge/Einladungen zu Veranstaltungen nicht möglich.

(3) Der Veranstalter gibt keine personenbezogenen Daten ohne Einverständnis des Betreffenden an Dritte weiter. Er verpflichtet sich auf Wunsch zur Löschung der Daten bei Rücknahme des Einverständnisses.

 

17. Sonderveranstaltungen

sind u.a.

– Veranstaltungen, welche von Kunden/Bildungsträgern für ihren/einen geschlossenen Teilnehmerkreis gebucht werden,

– Veranstaltungen außerhalb der Räume des Druckgraphik-Ateliers,

– Ausstellungseröffnungen, Konzerte, Lesungen etc. im Druckgraphik-Atelier.

Bei diesen Veranstaltungen gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ebenso, wenn nicht der jeweilige Kunde/Veranstalter bzw. Hausherr andere Bedingungen vorgibt.

 

Eberhard Hartwig

Druckgraphik-Atelier, Dietrich-Bonhoeffer-Str. 3, 10407 Berlin . www.druckgraphik-atelier.de

Kurse . Workshops . Ausstellungen . Graphikangebot . Vermittlung/Beratung

Montag 16-18.30 Uhr, Dienstag 18-22 Uhr und nach Vereinbarung Tel.: 030-44 04 34 21

 


 

 

März 2014

Prenzlberger Ansichten, 21. Jg., 263. Ausgabe, März 2014, Seite 5, „Doppelausstellung im Druckgraphik-Atelier und der Galerie Vinogradov“



 

26. Februar 2014

Berliner Woche, Nr 9, 26.02.2014, Seite 2, „Ein Treffpunkt für Kunstfreunde“



 

07. Februar 2014

Sudetendeutsche Zeitung, Jahrgang 66, Folge 6, München, 07.02.2014, Seite 8, Kultur



 

 

 

UMDRUCK Nr. 24, Oktober 2013

UMDRUCK Nr.24, Oktober 2013, S.20, Graphische Spaziergänge in BerlinUMDRUCK Nr.24, Oktober 2013, S.21, Graphische Spaziergänge in Berlin

UMDRUCK – Zeitschrift für Druckgraphik und visuelle Kultur (1030 Wien, www.umdruck.at) Nr.24, Oktober 2013, S.19-21, Graphische Spaziergänge in Berlin



 

Berliner Zeitung, Seite 9, Linien-Drama auf papiernem Grund

17. Oktober 2013, Berliner Zeitung, Seite 9, Ausstellungs-Ankündigung, „Linien-Drama auf papiernem Grund“



 

Venezia Viva, Nr. 3/4 2013, S. 34, Das Nachtbuch zurück in Berlin

September 2013, Venezia Viva, Periodico XXXXI – Nr. 3/4 2013, Seite 34, Das Nachtbuch zurück in Berlin



 

Gästebuch

Möchten Sie etwas ins Gästebuch einschreiben? Bitte schicken Sie mir eine Email an druckgraphik-atelier@gmx.de

oder klicken Sie auf den Button

Zu dieser Veranstaltung per Email anmelden

Bitte haben Sie Verständnis dafür, daß der Betreiber dieser Seite sich das redaktionelle Veröffentlichungsrecht vorbehält.

 


 

Hallo Herr Hartwig,

… haben wir diesen Sommer auch die ehemalige Wirkungsstätte meiner Cousine Christine Perthen in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße 3 aufgesucht. Wir waren freudig überrascht, auf einem Flyer zu lesen, dass anlässlich ihres 65. Geburtstages Arbeiten aus ihrem Werk in ihren ehemaligen Atelierräumen ausgestellt werden.

Es war meiner Cousine wichtig, dass ihr Werk auch nach ihrem Tod der interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Die Berlinische Galerie tat sich etwas schwer mit der Verleihung des Christine-Perthen-Preises für Radierung, der nun endlich 2012 erstmals verliehen wurde.

Umso erfreulicher ist es, wenn es Ausstellungen gibt, die ihrem graphischen Werk Raum geben. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Uwe Karstens

 


16.08.2013, Gästebucheinträge zur Ausstellungseröffnung19.08.2013, Gästebucheinträge

Einträge zur Ausstellung „Centro Internazionale della Grafica di Venezia + Andreas Kramer . das Nachtbuchprojekt + Farbholzschnitte“

 


21.04.2013, Alexandra21.04.2013, Alexandra


 

Sehr geehrter Herr Hartwig,

zu Ihrer neuen Webpräsenz muss ich Ihnen einfach gratulieren, ich bin total begeistert.

Der Aufbau ist übersichtlich, sachliches Design…. einfach schön !

Es ist alles da was man braucht und sie ist sehr informativ. Es macht Spaß auf diesen Seiten herumzustöbern.

Vielen Dank.

Ich wünsche Ihnen schöne, hoffentlich sonnige Osterfeiertage.

Mit freundlichen Grüßen

Yvonne Wiesner

27. März 2013

——–

 

… Auszüge aus dem 3. ausliegenden Gästebuch:

22.11.2011, Gästebuch22.11.2011, Gästebuch


 

24.08.2011, Gästebuch24.08.2011, Gästebuch


 

03.03.2011, Gästebuch03.03.2011, Gästebuch


 

03.04.2009, Gästebuch03.04.2009, Gästebuch


 

19.08.2008, Gästebuch19.08.2008, Gästebuch


 

10.08.2008, Gästebuch10.08.2008, Gästebuch


 

Hier ist noch eine „Baustelle“ …

 

Links

 

Informationen zu „Wer“ und „Wo“ – nicht nur in Berlin-Prenzlauer Berg – gibt es seit Jahren die meisten bei IN TOUCH.

 

Ob in Konzerten oder Ausstellungseröffnungen, immer begeisternd: Gert Anklam und Beate Gatscha mit Liquid Soul – Musik aus Luft & Wasser: www.liquidsoul-wassermusik.de und auch das Saxophon Trio Les Connaisseurs – Musik für Kenner und Genießer: www.les-connaisseurs.de.

 

Eine interessante Seite – nicht nur – zu KünstlerBüchern, BuchKunst, Bleisatz, Holzschnitt etc.: www.bleikloetzle.de und eine aktive, fleissige Kollegin. „Gott grüß die Kunst“!

 

Ein Buchdruck-Kollege, der in seinen Räumen in Gransee eine Druckwerkstatt mit einem riesigen – und seltenen – Schriftenbestand, Galerie und den Edition Schwarzdruck-Verlag betreibt: Marc Berger. Mit langer BuchKunst-Tradition!

 

Eine wache Zeitgenossin, kreativ im Druck sowie mit dem Wort, freiberufliche Autorin, Lektorin und preisgekrönte Übersetzerin: Brigitte Döbert.

 

Machen interessante Veranstaltungen – nicht nur um Bücher -: pirckheimer-gesellschaft.org + http://pirckheimer.blogspot.de/

Für jeden, der schöne bzw. – auch – seltene Bücher mag: berliner-bibliophilen-abend.de

 

Die Interessenvertretung (Lobby) für uns bildende Künstler, mit Ausschreibungen, Atelierseite und weiteren interessanten Info´s: der Bundesverband Bildender Künstler, der Berliner Verband (BBK – wo ich Mitglied bin) mit Rechtshilfe, Rahmenverleih, Druck- und weiteren Werkstätten etc. sowie der internationale Dachverband IGBK.

 

Bei boesner kaufe ich die meisten meiner benötigten Materialien ein, weil ich dort – in der Marienburger Straße – immer vorbei komme und die Produkte „in die Hand“ nehmen (und prüfen auf die Eignung für mich) kann. Für mich immer ein nettes Team …

 

Die für die Lithographie (Steindruck) benötigten Druckplatten (Steine) sind (nur) erhältlich bei der Solnhofen Stone Group. Ein nettes, freundliches und zuvorkommendes Team, macht einiges möglich!

 

Hier habe ich die meisten meines Bilderrahmen-Bestandes – z.Zt. (am 07.04.2017) ca. 130 Stück – gekauft und bin zufrieden: Aab Bilderrahmen GmbH & Co. KG, Würmstraße 43, 75181 Pforzheim, Telefon 0 72 31 / 9 78 38 – 0. Liefern schnell und  – bei mir bisher – problemlos!

 

Das für mich interessanteste Steindruck-Museum fand ich im August 2015 in Gunzenhausen/Bayern: das Fossilien- und Steindruck-Museum. Sehenswert!

 


 

Hier kommen demnächst weitere – wenn sie es erlauben – interessante Druck-Werkstätten, -Museen, -Veranstalter und Kollegen hinzu.

 

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 – 312 O 85/98 – „Haftung fuer Links“ hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, daß man durch die Anbringung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann – so das LG – nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert.

Hiermit distanzieren wir uns also ausdrücklich von allen Inhalten der auf diesem Webserver zu findenden Links und machen uns diese Inhalte nicht zu eigen.

 


 

 

Schnappschüsse

 

Vertieft ins Malen,   Foto: B. Hauschild   Weststrand   Wellenumspült zeichnend am Weststrand,   Foto: B. Hauschild

... und mit "Bauchladen", Weststrand   Zeesbootfahrt, Zeese vorm Hafen Wieck   Teller, leckeres, gemeinsam zubereitetes Essen

bei schönstem Wetter Ende Mai/Anfang Juni 2016 waren wir wieder unter anderem in den Ausstellungen in Ahrenshoop, am Weststrand und auf einer Zeese auf dem Bodden – zeichnend/malend

 

Zeichnen auf dem Gepäckträger am Yachthafen, Wieck    Wiesen-Schiff fährt durch Boddenwiesen, Wieck   Ostsee-Steilufer und Bunkerteile im Sturm, nahe Bakelberg, Ahrenshoop-Niehagen

typischer Buhne-12-Blick, Ahrenshoop   Kraniche über den Boddenwiesen, Wieck   Hier wird gemalt, Hauptquartier am Bodden, Wieck   das waren einige Eindrücke von der Malreise auf den Darss Ende August/Anfang September 2015

 

Tonnenabschlagen-Umzug von unserer Quartiers-Terrasse aus gesehen   Reiter des Tonnenabschlagens, Festwiese Wieck, 24.05.2015   kleines Segelboot , Yachthafen Wieck   Ginster-Blütenpracht, Am Haken, Wieck   Strauch-Buschrosen-Blüte, Am Haken, Wieck   das Tonnenabschlagen-Fest war ein „Höhepunkt“ Ende Mai 2015 in Wieck/Darß – „Ich verdanke es vielleicht den Blumen, daß ich Maler geworden bin“ Zitat: Claude Monet

 

Strand Ahrenshoop, Hohes Ufer nach Wustrow hin   E. Hartwig zeichnet am Hohen Ufer Ahrenshoop   Sonnenuntergang über der Ostsee

sonnige Impressionen vom Malen/Zeichnen im Sommer 2014

 

Ahrenshoop, Hafen mit BootshäusernZeichnen im Ahrenshooper HafenWieck, Blick zur Jagdhaus-SiedlungNasse Schuhe nach nachmittäglichem RegenWieck, Haferlands Bauerngarten: WeiherWieck, Haferlands Bauerngarten                               Wie jedes Pleinair: Malen und Zeichnen in Ahrenshoop und diesmal auch in Haferland´s Bauerngarten – Juni 2014

 

Wieck, Hafen am ehemaligen SägewerkDarsswald, FarneDarsswald, Sonne und FarneDarsswald, BuchenWeststrand, Erosions-MikadoWeststrand, heute mal voller MotiveMüllersee, abgestorbene ErlenBliesenrade, Grün, Blau und gedecktes RotZeesboot-Regatta vor BliesenradeSeptember 2013: Wieder durch den stimmungsvollen Darßwald zum Weststrand und ein – nicht nur kreativer – Höhepunkt: die Zeesbootregatta

 

Strand beim Grenzweg, Zum Windflüchter, Ahrenshoop, Mai 2013   Wegweiser im Darßwald, Mai 2013   Treppe im Leuchtturm, Darsser Ort   Signalstation, Darsser Ort, Mai 2013   Kaisers Pferde im Darsswald   Kaisers Pferdefuhrwerk, Station Bernsteinweg, Prerow   Farbdruck von Schultze-Jasmer, Vitrine des Darss-Museums, Hülsenstr, Prerow   Seemannskirche Prerow   Innenraum, Seemannskirche Prerow   Schiffsmodell, Seemannskirche Prerow   Boot im Hafen Prerow, Mai 2013   Kegelrobbe im Prerow-Strom, Mai 2013   Prerowwiesen-Schwinkelsmoor, Mai 2013   Mai 2013: Die Galerientour in Ahrenshoop, durch den Darsswald zum Leuchtturm und eine Raddampferfahrt auf der River Star waren Höhepunkte des Pleinairs.

 

vom Wustrower Kirchturm, Blick auf Barnstorf   windumtost zeichnend hoch oben auf dem Kirchturm Wustrow, September 2012   Pferdeparkplatz, Ahrenshoop-Niehagen

es ist windig am Weststrand beim Müllergraben   Bültensteg an den Deichwiesen   malend auf den Wiesen, September 2012  September 2012: diesmal wieder Wustrow, im Hafen und hoch oben auf dem Kirchturm, in Barnstorf, Ahrenshoop sowie wie immer Weststrand und die Boddenwiesen

 

Kreative Gruppe am Bodden,   Foto: S. Lutz   und zeichnend am Ostsee-Weststrand   Pleinairgruppe am Weg nach Born,   Foto: B. Urban   ... beobachtet die Kühe   zeichnend im Hafen Wieck   Wellengang in Wustrow

Das kühlere Wetter konnte im Mai 2012 die gute Laune und die Kreativität nicht bremsen. Wir waren auch viel zum Zeichnen mit den Fahrrädern unterwegs.

 

Weihnachtsfeier-Treffen der Pleinair-Teilnehmer im Druckgraphik-Atelier, 14.12.2011   Russischer Weihnachtsbaum   Tafelrunde, 14.12.2011   Weihnachtsfeier / Treffen der Pleinair-Teilnehmer im Druckgraphik-Atelier am 14.12.2011

 

Segel hoch nach der Durchfahrt, Meiningenbrücke, September 2011   Deich-Schafe, Prerow Strom   Seeadler   indischer Wasserbüffel, Schmidt Bülten am Prerow-Strom, 08.09.2011   Durchfahrten, Meiningenbrücke   WolkenSchichten   Weststrand, September 2011   September 2011: Neben dem täglichen Malen/Zeichnen waren diesmal die Ausflüge zur Meiningenbrücke, einer davon mit der River Star ab Prerow, besonders eindrucksvoll

 

Das Druckgraphik-Atelier-Auto in unserem Hauptquartier in Wieck, 21.05.2011   Mal- und Zeichnen-Pavillon im Garten von unserer Terrasse aus, Wieck   Arbeiten an der Staffelei in der Natur ..., Hauptquartier, Wieck, Mai 2011   sowie kreativ im Pavillon, Hauptquartier, Wieck   Mischpalette und Arbeit auf der Staffelei   Auf dem Weg durch den Darss-Wald zum Weststrand   typisch Darss-Weststrand, gefallene Bäume, nahe Müllergraben, Mai 2011   und ebenso die Weite, Darss-Weststrand   Wellen rollen an, Weststrand, Mai 2011   Weststrand: Endlosigkeit und Licht, Foto: D. Schäuble   Blühender Bauerngarten, Wustrow-Barnstorf, Mai 2011   entstandene Arbeiten präsentiert zur Bildbesprechung, Mai 2011   E. Hartwig mit Teilnehmern bei der Bildbesprechung, Mai 2011   Leider ist das Pleinair zu Ende - E. Hartwig schnürt Pavillon aufs Autodach, Wieck, Mai 2011   Diesmal ging es mit dem neuen Arbeitspavillon zum Pleinair nach Wieck, wieder ´ne tolle Truppe mit eindrucksvollen Arbeitstouren, Mai 2011

 

Transparenter Empfang am Weststrand, September 2010   Auch am Weststrand wurde wieder aquarelliert ...   ... und gezeichnet   ... aquarelliert ...   ... und gezeichnet   das Zeichenmotiv beim Zeichnen, Weststrand   Bildbesprechung im Arbeitsraum, Wieck, September 2010   Beim gemeinsamen Essen auf der Terrasse des Hauptquartiers, Wieck   Sonnenuntergang beim Konzert am Hohen Ufer, Ahrenshoop, September 2010

Im September 2010 wurde mit viel Spaß wieder fleissig gearbeitet. Ein Höhepunkt des Rahmenprogramms war zum Abschluß das Konzert am Hohen Ufer Ahrenshoop bei Sonnenuntergang.

 

Vor dem Kunstkaten Ahrenshoop,   Foto: A. Kyewski, Mai 2010   Malen am Grundstückshafen im Hauptquartier, Wieck, Juni 2010   ... und kreative Pausen, Hauptquartier, Wieck   Diesmal: Gestutzte Weiden und wasservoller Seehof, Hauptquartier, Wieck, Juni 2010   Pleinairmalerei im Hafen Wieck   Ruderboot im Hafen Wieck   Spiegelnde Wasserflächen im Darßwald   Beim Kühe-Zeichnen, Fahrradweg in den Wiecker Wiesen   Boote und weiteres bei der Bildbetrachtung im Arbeitsraum, Wieck   Der Galerien-Rundgang in Ahrenshoop, die traditionelle Weststrand-Tour sowie Fahrradfahrten durch die Wiesen und überall Malen/Zeichnen – das war das Pleinair im Mai/Juni 2010

 

Mai 2009, Born, Tonnenabschlagen, FahnenreiterMai 2009, Gruppe bei Bildauswertung Pleinair-Rahmenprogramm und Auswertung, Juni 2009

Ahrenshoop, Kunstwegweiser, Mai 2008 Galerien – Kunstbetrachtungen sind obligatorisch, Pleinair Mai 2008

Arbeits-Kuchenpause beim Pleinair, September 2007Arbeitszelt-Verladung, Pleinair Wieck, September 2007 Pleinair in Wieck/Darss, September 2007

Baum-Fee, Barnstorf, Darss, Juni 2007 Baum-Fee in Barnstorf/Darss, Pleinair Juni 2007

Zeichnen am Weststrand, Mai 2006Helmut und E. Hartwig auf Zeese, Mai 2006  Fahrrad- und Finger-Fitness zum/am Weststrand/Darss und Zeesbootfahrt, Mai 2006

Arbeitsraum, Wieck, Mai 2005 Sonniger Arbeitsraum in einem ehemaligen Kapitänshaus beim Pleinair in Wieck im Mai 2005

 

Pleinairteilnehmer vor Arbeitsraum, Wieck, Mai 2004   Auf dem  Zeesboot, Wieck, Mai 2004   Im Mai 2004 mieteten wir als Gruppe das Zeesboot zur Boddenfahrt.

 

Nächtliches Stillleben-Zeichnen mit Staffeleien, Wieck 2003   Das Stillleben und seine Zeichnung auf der Staffelei   2003: bei den ersten Pleinairs wurde viel (auch Nachts) gezeichnet und gemalt. Unser Arbeitsraum war zentral im Ort Wieck, neben der Darsser Arche.