In Landschaften

 

 

In Landschaften

Radierungen

von Ralf Hentrich und Rahel Mucke

09. Juni bis 03. Juli 2018

Eröffnung: Sonnabend, 09.06.2018, 17-20 Uhr

Musik: Janni Struzyk, Tuba

 

Stimmungsgeladene Schwarz-Weiß-Radierungen, dominiert von den Linien der Kalten Nadel, von Ralf Hentrich stehen in der 106. Ausstellung des Druckgraphik-Ateliers in einem spannenden Gegenüber zu den rätselhaft-heiteren, überwiegend einfarbigen Radierungen von Rahel Mucke. Beide haben sich für das kleine Format entschieden, in welchem sie mit ihren Kompositionen große Musik intonieren.

 

Ralf Hentrich, geboren 1965 in Zehdenick, hat sein Handwerk der Radierung – er arbeitet ausschließlich in der Graphik – bei u.a. Harald Toppel (1992/93) und in Kiel an der Muthesius-Hochschule bei Prof. Ekkehard Thieme (1997/99) gelernt. Verschiedene Arbeitsstipendien nutzend, vertiefte und verfeinerte er seine Bildsprache. In vielen Ausstellungen und Beteiligungen zeigte er bisher seine Arbeiten und erhielt Preise, zuletzt 2014 den Brandenburgischen Kunstpreis. Er lebt und arbeitet in einem ruhigen kleinen Dorf, wo die Mark Brandenburg landschaftlich in die Mecklenburgische Seenlandschaft übergeht. Dort ist alles vorhanden, was für ihn ein Bild benötigt: weitgestreckte Wälder mit einzelnen Baumriesen, versteckte Seen, Niederungen, Pappelalleen, Feldwege mit Telegrafenleitungen, Strohmieten, Findlinge, Zäune, Hochstände und Wolken.

 

Rahel Mucke, geboren 1963 in Köthen/Anhalt, aufgewachsen in Halle/Saale, Malerin und Graphikerin, studierte von 1983-1985 an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee Grafik-Design und präsentierte auf zahlreichen Ausstellungen und Beteiligungen ihre Arbeiten. Sie zeigt poetisch-abstrahierte Reservagen und Aquatinten, bearbeitet auch mit der Kaltnadeltechnik, mit Linien und modulierten Flächen voller emotionaler Schönheit und Individualität, erwachsen aus der Erforschung und Bearbeitung ihres Lebensumfeldes in Berlin, bei ihren ausgedehnten Radtouren im Umland sowie Reisen: Katen, Häuser und Burgen, Fauna und Flora sowie die Elemente Wasser und Luft.

 

 

In Landschaften / In landscapes

etchings

by Ralf Hentrich and Rahel Mucke

09th June to 03rd July 2018

Opening: Saturday, 09.06.2018, 5 pm-8pm

Music: Janni Struzyk, Tuba

 

Moody black-and-white etchings, dominated by the cold-needle lines, by Ralf Hentrich standing in the 106th exhibition of the printmaking studio in an exciting counterpart to the enigmatic-cheerful, mostly monochrome etchings by Rahel Mucke. Both have decided on the small format in which they intone great music with their compositions.

 

Ralf Hentrich, born in 1965 in Zehdenick, has his craft of etching – he works exclusively in graphics – learned at amongst other Harald Toppel (1992/93) and in Kiel at the Muthesius University at Prof. Ekkehard Thieme (1997/99). Using various work scholarships, he deepened and refined his imagery. In many exhibitions and participations he has so far shown his work and received prizes, last in 2014 the Brandenburg Art Prize. He lives and works in a quiet little village, where the Mark Brandenburg passes into the landscape of the Mecklenburg Lake District. Everything is there, which requires a picture for him: extensive forests with single giant trees, hidden lakes, lowlands, poplar avenues, field tracks with telegraph lines, straw rents, boulders, fences, high stands and clouds.

 

Rahel Mucke, born 1963 in Köthen/Anhalt, grown up in Halle/Saale, painter and graphic artist, studied graphic design from 1983-1985 at the Art Academy Berlin-Weissensee and presented her works at numerous exhibitions and participations. It shows poetic-abstracted reserves and aquatints, also edited using with the cold needle technique, with lines and modulated surfaces full of emotional beauty and individuality, grown up from researching and working on their living environment in Berlin, on your extended bike tours in the surrounding area as well as travelings: cottages, houses and castles, fauna and flora as well as the elements of water and air.

 

Figure in the title left: Ralf Hentrich, Untitled, from the episode „Etchings of an unknown Danish Radier „, 2017, aquatint and drypoint, 10 x 12,2 cm

.                          right: Rahel Mucke, Randbebauung/ Peripheral development, 2016, reservage and drypoint, 15 x 19,5 cm

 

Janni Struzyk, Tuba, 09.06.2018, Foto: B. Lau   R. Mucke und Gäste, 09.06.2018, Foto: B. Lau   E. Hartwig begrüsst, 09.06.2018, Foto: B. Lau   E. Hartwig dankt mit Blumen Rahel Mucke für die Ausstellung, 09.06.2018, Foto: B. Lau   Ralf Hentrich mit Blumen und E. Hartwig, 09.06.2018, Foto: B. Lau   Janni Struzyk, Tuba, 09.06.2018, Foto: B. Lau   Rahel Mucke, Großer Fisch, 2018, Reservage, 11,7 x 18,4 cm   Rahel Mucke, Baumreihe, 2018, Kaltnadelradierung, 7,5 x 10 cm   Rahel Mucke, o.T., 2017, Fabrik, 2018, und Signal, 2015   Ralf Hentrich, o.T., 2016, Strichätzung   Ralf Hentrich, beide o.T., 2016, Kaltnadelradierungen   Ralf Hentrich, Kleiner Bär, 2013, Kaltnadelradierung, Probedruck