Radierungen und Lithographien aus 5 Jahrzehnten

 

 

Radierungen und Lithographien aus 5 Jahrzehnten

von

Rolf Lindemann

07.11. bis 08.12.2015

Eröffnung: Sonnabend, 07. November 2015, 17-20 Uhr

 

Rolf Lindemann präsentiert in der 90. Ausstellung des Druckgraphik-Ateliers Radierungen und Lithographien mit innerer Dynamik, strenger Tektonik und starkem Rhythmus in den Thematiken Mensch, Menschengruppe, Landschaft, Raum und Stillleben in schwarzweiß und farbig kultivierter, malerischer Auffassung aus über 50 Arbeitsjahren.

Rolf Lindemann, geboren 1933 in Magdeburg, studierte von 1952 bis 1957 Malerei an der Hochschule für bildende und angewandte Kunst Berlin u.a. bei Kurt Robbel, Bert Heller, Oskar Nerlinger, Gabriele Mucchi sowie Arno Mohr und ist seit 1957 als Maler und Graphiker selbständig bei Berlin tätig. Er erhielt einige Kunstpreise und gab sein Wissen in verschiedenen Lehraufträgen weiter. Auf nationalen wie internationalen Ausstellungen sowie in öffentlichen Sammlungen und Museen kann man seine Arbeiten betrachten.

Die präsentierte Auswahl seiner Graphiken zeigt seinen Willen zu Bildbau und Bildvorstellung, Binnenstrukturen machen den Prozess erkennbar, in welchem Rolf Lindemann wie in seiner Malerei gesehene Realitäten, Wahrnehmungen mit dem „Dahinter“ anreichert, man spürt seine Freude des Machens und die sinnliche Selbstverständlichkeit. Die graphischen Mittel sind sehr bewusst und immer vom Malerischen her aufgefasst – flächig, fleckhaft gebaut, die Strukturen zu malerischer Bewegtheit zusammengefasst, dabei in gebrochene und gegenläufi­ge, auch dissonante Bewegungen aufgefächert. Es dominiert nicht die Linie – wenn ist sie eher unterschwellig da, sie kann so auch entstehen aus flächigen Punkten oder selbst zur Fläche werden. Alles ordnet sich ein, auch eingesetzte Farbigkeit ordnet sich unter in seinen stillen, unpathetischen Blättern.

Die Eröffnung war am Sonnabend, 07. November 2015, 17-20 Uhr.

 

Etchings and lithographs from 5 decades

from

Rolf Lindemann

07.11. to 08.12.2015

Opening: Saturday, 07 November 2015 17-20 clock

Figure in the title:. Rolf Lindemann, „Kathe Niederkirchnerstraße Street“ (Prenzlauer Berg), 1989, 3-color aquatint, 22,8 x 25,3 cm

Rolf Lindemann presented in the 90th exhibition of printmaking studio etchings and lithographs with internal dynamics, strict tectonics and strong rhythm in the themes, People Group, Landscape, Space and Still Life in Black and White and colored cultured, picturesque view from more than 50 years of work.

Rolf Lindemann, born in 1933 in Magdeburg, studied from 1952 to 1957 painting at the Academy of Fine and Applied Arts Berlin and others Kurt Robbel, Bert Heller, Oskar Nerlinger, Gabriele Mucchi and Arno Mohr and since 1957 as a painter and graphic artist in Berlin operate independently. He received several art awards and passed on his knowledge in various teaching assignments continued. On national and international exhibitions as well as in public collections and museums you can look at his work.

The presented selection of his prints shows his will to pictorial structure and image presentation, internal structures make the process clear to what Rolf Lindemann as in his painting seen realities, perceptions with the „Behind“ accumulates, you can feel his joy of making and sensual self-evident. The graphic resources are very aware and always conceived from the picturesque ago – flat, patchy built, summarized the structures to picturesque choppiness, it fanned out in broken and in opposite direction, even dissonant movements. It does not dominate the line – if it is rather subliminally because, they can also arise from so-surface points or even be to the area. Everything classifies itself, colorfulness also used is subordinate in his quiet, unemotional leaves.

The opening was on Saturday, 07 November 2015 17-20 clock.

 

Rolf Lindemann, Mann und Frau im Gespräch, 1980, Aquatintareservage, 8,2 x 10,3 cm   Rolf Lindemann, Berglandschaft (Beskiden), 1971, Aquatintareservage, 24,2 x 30,5 cm   Rolf Lindemann,   Foto B. Lau   Rede E. Hartwig, Rolf Lindemann, Hannelore Makosch und Eröffnungs-Gäste,   Foto: B. Lau   Ausstellungseröffnungs-Gäste im Druckgraphik-Atelier,   Foto: B: Lau   Rolf Lindemann, An der Elbe, 1983, Strichätzradierung, 40 x 50 cm   Rolf Lindemann, "Atelierausblick", 1977, Aquatinta und Strichätzung; und "Im Bistro", 1979, Reservage   Rolf Lindemann, "Ikarus", 1979, Aquatinta geschabt mit Strichätzung, 25 x 32 cm