Un-unterbrochen

B. Eichheim, Strandgut, 1974, Strichätzung, 17,8 x 24,6 cm

Druckgraphik aus den Jahren 1960-2006

von Burghild Eichheim-Keller

21. April – 12. Juni 2012

 

In über fünfzig Jahren künstlerischer Tätigkeit hat die jetzt in Berlin lebende Künstlerin Burghild Eichheim-Keller (geb. 1936, studiert 1955 bis 1963 in Stuttgart und Berlin) ein vielseitiges und umfangreiches Lebenswerk geschaffen. Ihre Arbeitsfelder in Malerei und Zeichnung, der Druckgraphik sowie in kleinplastischen Arbeiten sind Stillleben, Akte, Landschaftsbilder und von Anfang an bedeutsam: Porträts.

Präsentiert werden in dieser Ausstellung zum Teil unikate Kaltnadel- und Ätzradierungen sowie einige Siebdrucke aus den Jahren 1963 bis 2006. Burghild Eichheim-Keller´s Themen waren dabei Personen u.a. aus der Frauenbewegung, der Literatur, der Sport und die Architektur sowie Stilleben. Dabei bearbeitete sie ihre Sujets teilweise bis zur Abstraktion.

„Thematische Anregungen mögen von realen Beobachtun¬gen ausgegangen sein, sie vermischen sich aber mit kunst¬historischen Übernahmen. Die Künstlerin läßt sich sowohl von Werken der Antike und Renaissance anregen … als auch von den Klassikern der Moderne. Dürer oder Picasso, Cranach oder Chagall – das sind für sie keine sich ausschließenden Alternativen. Sie kombiniert die unterschiedlichen Einflüsse, läßt Antikisches und Mediterranes durchscheinen (Erinnerungen auch an frühere Spanienaufenthalte), um damit weniger ihrer Zeit denn ihrem Lebensgefühl Ausdruck zu geben. … Es sind wohl ausgewogene Kompositionen, die trotz des andersartigen Sujets die Stimmung des Trauten, Intimen und Sinnlichen fortführen.“

.                                                                    Aus: Michael Nungesser, Einführung in das druckgraphische Werk, 1993

 

Die Eröffnung war am 21. April 2012, Jula Dech führte ein Gespräch mit der Künstlerin. Alexander Danko, Bajan, spielte Musetten, Jazz u.a.

B. Eichheim, RadierungenB. Eichheim, RadierungenAlexander Danko musiziert auf dem BajanJula Dech spricht zu Burghild EichheimJula Dech und Burghild EichheimB. Eichheim, Rebecca II, 1987, Strichätzung, 16 x 22,5 cm